Aktuell



Buchveröffentlichung - Neuauflage 2019


"Dach- und Bauwerksabdichtung in der Praxis"

 



zum Vergrößern

 

Jürgen Lech, Personenzertifizierter Sachverständiger, staatl. gepr. Techniker/Hochbau,
Schadensbilder, Sanierungsmöglichkeiten, Detaillösungen
3., überarbeitete und erweiterte Aufl. 2019, ca. 353 S., 262 Bilder

Preis und Details - folgen
ISBN 978-3-8169-3454-7


Zum Buch:
Brauchen Sie noch ein Buch? Nein, oder vielleicht doch dieses?
Eines das sich nicht nur aus Auszügen, der Wiedergabe der Normen und Regeln zusammensetzt. Dach- und Bauwerksabdichtung in der Praxis informiert beispielhaft über Schäden und Ursachen, die anerkannten Regeln der Technik, material- und systembedingte Besonderheiten, bei Neubau und Sanierung. Abriss und/oder Sanie-rung, aber bitte auf der Grundlage einer Ist-/Sollanalyse des bestehenden Daches, der vorhandenen Bauwerksabdichtung.
Einiges ist neu, bei der Flachdach- und Bauwerksabdichtung (z. B. DIN 18532 – 18535), manches hat sich bewährt, wurde aktualisiert, erweitert (DIN 18531, Fachre-gel für Abdichtungen) so auch die Dach- und Bauwerksabdichtung in der Praxis,

Anhand von begutachteten und realisierten Fallbeispielen, aber auch theoretische Betrachtungen, kann der Leser erkennen, welche Untersuchungen eines Daches notwendig und sinnvoll sind und welche Normen, Fachregeln und andere Vorgaben bei der Instandsetzung von Flachdächern zu beachten sind, um eine wirtschaftliche Instandsetzungslösung zu erzielen.

Inhalt:
Flachdächer und Abdichtungen - Vom geschädigten zum funktionsgerechten Flachdach -
Sicherheit - Aus der Praxis berichtet - Dachbegrünungen - Bauwerksabdichtung - Wissenswertes


Die Interessenten:
- Führungs- und Fachkräfte aus dem Dachdeckerhandwerk, Dachdeckermeister und -gesellen
- Architekten, Ingenieure und Fachplaner im Bereich Dachabdichtungen und -begrünung
- Sachverständige im Dachdeckerhandwerk und für Schäden an Gebäuden
- Geschäftsführer, technische Vorstandsmitglieder und Inhaber von Baubetrieben, Bauträgern

sowie Inhaber von Planungsbüros, die sich über dieses Thema informieren möchten.


Der Autor:
Jürgen Lech ist seit über 45 Jahren Dachdecker, über 26 Jahren Sachverständiger, Fachplaner für Dächer und Abdichtungen mit Büros in Essen, Idstein/Ts. und Coswig (Dresden) bundesweit tätig. Fachautor (ca. 300 Veröffentlichungen in Bauzeitschrif-ten, Autor für das Kompendium, das Flachdachhandbuch, Neubau und Instandset-zung von Flachdächern, etc.), Herausgeber (Regelgerechte Bauausführung im Dachdeckerhandwerk), Referent bei über 100 Seminaren an verschiedenen Akade-mien und eigenen Seminarveranstaltungen.
Nach ISO/EC EN DIN 17024 Personenzertifizierter Sachverständiger für Bau- und Versicherungsschäden und, wenn sie es wünschen, ihr Begleiter durch die Dach- und Bauwerksabdichtung.

Die Welt verändert sich, Aufgaben die an die Bauwerksabdichtung gestellt werden bleiben. Der Anspruch, den ein Bauherr an sein Bauwerk stellt, hat sich verändert.
Die Normen, Regeln, Merkblätter, die Abdichtungs- und Dämmsysteme, die Vorgaben des Gesetzgebers an den Wasserhaushalt, ändern sich fortlaufend.In den vergangenen Jahren haben wir an einer kompletten Novellierung der allge-mein anerkannten Regeln der Technik, im Bereich der Abdichtung teilhaben dürfen.
Dabei hat der Normenausschuss, mit der Aufsplittung der Regeln der Bauwerksabdichtung, die weitestgehend in der DIN 18195, die 10 Teile umfasste, niederge-
schrieben waren, in 5 (Einzel)Normen, DIN 18531 - 18535 vorgenommen, diese aktualisiert und erweitert.

Die Kenntnis um diese Normenreihe ist ein Muss für alle, die Bauwerksabdichtungen planen, ausführen, kontrollieren und sanieren. Der Erwerb dieses Buches ist kein Ersatz dafür, er bietet viel mehr eine Ergänzung, eine Erläuterung der Anforderungen, der Fehlerquellen und der Möglichkeiten auf dem Weg vom IST zum SOLL, zu einer dauerhaft funktionierenden Bauwerksabdichtung.Der Abdichtungsmarkt bietet vielzählige, aber nicht für jeden Einsatzzweck gleichbleibend, geeignete Produkte, die es dem Bauherrn, dem Planer und dem Ausfüh-renden ermöglichen, dass ein Bauteil, ein Bauwerk sicher und dauerhaft abgedichtet wird.
Es wundert mich immer wieder, wie wenig Energie in eine fachgerechte Planung und wie viel Energie und Zeit, dann, wenn es nicht funktioniert und/oder der Auftraggeber hofft, über eine Mangelbehauptung, einen gerichtlichen Vergleich die Kosten redu-zieren zu können, in die Gerichte auslastenden Bauprozesse investiert wird.

Die Fehler, die mir als Sachverständigem immer wieder begegnen, sind vielfach auf falsche Einschätzung von Einflüssen, den fehlerhaften Einsatz von Materialien und deren mangelhafte Verarbeitung zurückzuführen.

Dass dieses nicht so sein muss, kann an vielen Millionen funktionierenden Flachdächern, an vielzähligen Bauwerksabdichtungen bewiesen werden.
Ich wünsche Ihnen beim Lesen des Buches viel Vergnügen, viele neue Erkenntnisse, und würde mich freuen, wenn wir uns vielleicht bei einem meiner nächsten Seminare persönlich kennenlernen würden. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.lech-bfd.de

Bis dahin – guten (D)ach!
Essen, im Mai 2019




HOME | GUTACHTEN | DACHTECHNIK | BERATUNG | WARTUNG |
PUBLIKATIONEN SEMINARE | SICHERHEIT | KONTAKT | INFOS |
REFERENZEN
| GÄSTEBUCH | LINKS